Leicht und Licht – Anette Polzer

4. September bis 3. Oktober 2010

Zu den LICHT – Bildern : Die Berliner Künstlerin Annette Polzer hält fest, wie sich das Spiel von Licht und Schatten im Laufe eines Tages verändert.
Wie eine Momentaufnahme werden die Lichtsituationen festgehalten. Ein solcher Lichteinfall vermittelt unterschiedliche Stimmungen, hinterlässt Spuren, verändert den Raum, die Umgebung. Und der Betrachter nimmt so den Raum auf unterschiedliche Weise wahr. Die Veränderungen von Lichtflächen und deren Schatten im Verlaufe eines Tages sind gleichsam Sinnbild für Bewegung und Veränderung.
(Prof. Dr. Manfred Wolff, Kunstverein Witten)

Bilder von der Eröffnung am 4. September 2010 und dem Besucherspiel am 5. September 2010

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.