Lesung mit Musik

Sonntag,18.02.2024 um 17 Uhr

Iradj Damawandi, Autor
Ehsan Ibrahimi Musiker, Komponist

In seinem bewegenden Roman „Frühling
der Freiheit“ nimmt der iranische Autor
Iradj Damawandi Ereignisse am Vorabend
der iranischen Revolution in den Blick, die
bis in die Gegenwart des Irans wirken.

Den literarischen Abend begleitet der iranische Musiker Ehsan Ibrahimi mit einer Santur, einem persischen Instrument.

Der Eintritt ist frei – gern Hutspende
Platzreservierung unter Tel. 0179 963 4114
oder email: kunst@irlippok.de

Kersten Flenter & ZiA: Als wär’s das erste Mal

Freitag, 2.Februar 2024  um 19 Uhr

Diese Tage … an denen wir das Leben spüren und atmen, als wär’s das erste Mal“ – in diesen Zeilen aus dem Song „Wunderbar“ von ZIA kulmulieren Motto und Anspruch des ersten gemeinsamen Duo-Programms der hannoverschen Musikerin Christine Zienc-Tomczak alias ZIA und des hannoverschen Autoren Kersten Flenter. Beide sind bereits seit etlichen Jahren überregional auf Bühnen solo unterwegs und darüber hinaus durch die gemeinsame Arbeit im Trio „Absinth & Charleston“ ein eingespieltes Team. So ist diese neue Konstellation ein spannendes Experiment: Geballte Wortpoesie am Pulsschlag des Lebens – ausgefeilte Songs in deutscher und englischer Sprache am Piano und zur Gitarre treffen auf melankomisch-hintersinnige Gedichte und Geschichten. Mal leise und zart, mal laut und herausfordernd, fragend und forschend, erschaffen die beiden Künstler*innen Augenblicke voller Sinnlichkeit und Schönheit – dem Momentum auf der Spur.

 Reservierung erforderlich unter info@irlippok.de oder
Tel. 0179-963 41 14

Eintritt frei – gern Hutspende
Veranstalter: Kersten Flenter und LortzingART, Inge-Rose Lippok.

Eine Veranstaltung mit freundlicher Unterstützung des Kulturbüros Hannover.

Duo NICO GUTU und RICHARD HÄCKEL

Einladung zum  Konzert mit dem
Duo NICO GUTU und RICHARD HÄCKEL
Sonntag, den 3. Dezember 2023 um 17 Uhr.

Das Duo von Nico Gutu und Richard Häckel verbindet gekonnt verschiedene musikalische Einflüsse und erschafft in kleiner Besetzung eine ganz persönliche Klangwelt. 

Zusammen mit Akkordeon und Sopran Saxophon schaffen es die beiden in Hannover lebenden Musiker auf eindrucksvolle Weise verschiedene Stile wie Jazz, Tango
und freie Improvisation miteinander zu vereinen.
Das sorgfältig ausgewählte Repertoire ermöglicht es ihnen so in einen Dialog zu treten, der besonders durch viel Spielfreude und musikalische Interaktion hervorsticht.

Der Eintritt ist frei-gern Hutspende
Platzreservierung unter Tel. 0179 963 4114 oder Mail kunst@irlippok.de

Gefördert durch das Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover

Es ist der musikalische Abschluss zum 15jährigen LortzingART-Jubiläumsjahr.
Die BesucherInnen können an einer Verlosung teilnehmen: Jedes Los ein Kunst-Gewinn.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Konzert

Ein MERZ-Abend mit Pohlmann und Scheumann

Samstag, 18.November 2023 19 Uhr *
Ein MERZ-Abend mit Pohlmann und Scheumann
Eine literarisch-musikalische Collage im Sinne von Kurt Schwitters
Der Eintritt für die Veranstaltungen ist frei- gern Hutspende

Niemand soll den Tag ohne dadaistischen Trost beschließen TANZTÖNELYRIKTEXTE ACTIONARRRRRAUTOHARP PHONETIKILLUMINATION SPIELUHRSONATEBEITRÄGE

Gefördert durch das Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover

Konzert „FERNbindung“ mit dem Ensemble īdem

Einladung zur Sonntagsmatinee 18. Juni 2023 um 11.30 Uhr
Konzert „FERNbindung“ mit dem Ensemble īdem

MARLENE FISCHER- Violine
INES LINARES- Cello
RADA PETROVIC-Akkordeon
mit Werken u.a. von Koerppen, Ligeti, Granados, Bacewicz


Es werden unter anderem Werke interpretiert, die in das Genre der zeitgenössischen Musik fallen. Beim Hören wird deutlich, wie viel-fältig diese musikalische Gattung und deren Interpretationen sein können. Das ausgewählte Repertoire lässt in Welten von Nahbarkeit und Distanz, Bewegung und Kontemplation eintauchen. Mit den Klängen der Saiten und Knöpfe geht es auf die Suche. Nah und fern, befremdlich und vertraut, das Selbst und die Umgebung – Grenzen verschwimmen und Sinne können trügen. Bindung, Verbindung, FERNBINDUNG..

Gefördert durch das Kulturbüro der Landeshauptstad HannoverEintritt frei- gern HutspendeBitte Platzreservierung unter Tel. 0179-963 4114

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Konzert

Manfred Maurenbrecher

Samstag, 29. April 2023 um 19 Uhr
Und auch in diesem Jahr ist der Berliner Liedermacher, Autor und Sänger  bei LortzingART zu Gast mit seinem neuesten Programm
Die Fans werden sich freuen!

»Machten wir einmal keine Fehler mehr, wär das besser… kämen wir sonst wohin?« fragt Manfred Maurenbrecher in den Linernotes zu seinem neuen, mittlerweile 23. Album „Menschen machen Fehler“. Der Berliner Liedermacher sucht das Inspirierende, schaut neugierig in die Zukunft und zelebriert mit einer gewissen Leichtigkeit, mit Schwung und gelegentlich auch mit Albernheit einen in sich geschlossenen Liederzyklus. Ein Blick in die Welt, der neben den schweren Themen der Stunde wie Krieg oder Unterdrückung auch ein Auge auf die Sehnsucht nach einer neuen Work-Life-Balance hat.
Eintritt frei- gern Hutspende   
Platzreservierung unter 0179-963 4114 oder info@irlippok.de

Absinth und Charleston

Für ALLE, die keinen Platz mehr im Januar wegen des großen Interesses an diesem Musiktheater bekamen, noch einmal…
Samstag, 15.April 2023  19.30 Uhr ABSINTH & CHARLSTON

Christine Zienc-Tomczak, Alvyda Zdaneviciute und Kersten Flenter mit Bildern von Sabina Bredemeier

19:30 Uhr, Eintritt frei / Spende erbeten
Platzreservierung unter :
info@irlippok.de, Tel. 0179-963 41 14

Duo Zwischen

Sonntagskonzert 26.Februar 2023
Annika Spegg und Robert Rülke spielen Werke von
Thomas Morley, Max Reger und Isang Yun


Das Programm bietet einen intensiven Einblick in die Gattung Violinduo und präsentiert mit Max Reger, Thomas Morley und Isang Yun drei Komponisten, die nicht oft zu hören sind, aber Musik von höchstem Anspruch geschrieben haben.
In der Zusammensetzung der unterschiedlichen  Werke, aus unterschieldichen Epochen,  werden interessante Paralellen aufgezeigt und Denkanstöße gegeben.
Alle Stücke entsprechen nicht den als „klassisch“ vorausgesetzten Sonatenformen, sondern vereinen freie oder allgemein bekannte Formen wie Canons .

Durch die  Moderation des Duos werden die Stücke dem Publikum erläutert und dem Publikum nah gebracht.

Das Projekt wird unterstützt durch das Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover

Absinth und Charleston

Samstag, 28.01.2023 im Atelier LortzingART

Christine Zienc-Tomczak, Alvyda Zdaneviciute und Kersten Flenter mit Bildern von Sabina Bredemeier

19:00 Uhr, Eintritt frei / Spende erbeten
Platzreservierung unter :
info@irlippok.de, Tel. 0179-963 41 14

Bilder von der Veranstaltung