Inge-Rose Lippok

Atelierspaziergang

IN BETWEEN | DAZWISCHEN

Austellung Atelierspaziergang

Ausstellung „In Between | Dazwischen“
Im Rahmen des ATELIERSPZIERGANGS der Region Hannover 2024 ist die begleitende Ausstellung  „In Between | Dazwischen“
mit 26 KünstlerInnen im Schloss Landestrostist vom 3. Mai – 16. Juni 2024 zu sehen

Die Schau ist bis zum 16. Juni 2024 zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Öffnungszeiten Donnerstag bis Samstag, 14 bis 18 Uhr; Sonntag, 12 bis 18 Uhr, und zu den Konzerten.
Rechts:
Inge-Rose Lippok „Luftiges Plätzchen zwischen oben und unten“
Foto auf 2 Leinwände, Acrylfarbe, Collage

Zwischen den OBEN
dem unbegrenzten,
Raum zum Fliegen und Träumen.

und dem UNTEN
Schattenplatz, im Zwiellicht, in der Unterseite

Frei und leicht und gesichert
lege ich meine Gewicht
raumentgrenzt in
 DAS DAZWISCHEN

Links:
Jürgen Friede  „Schwimmer „

Atelierspaziergang

Atelierspaziergang 2024 Hannover


„Given up rooms“ Diptychon 120x180cm
Fotoauf Leinwand, Acrylfarbe, Collage

Given up rooms


Ausstellung Stadt.Land.Fluss. der 32 Teilnehmenden des Atelierspaziergangs 2023 Schloss Landestrost
6. Mai bis 18. Juni 2023
Öffnungszeiten
Do – Sa, 14 – 18 Uhr
So, 12 – 18 Uhr und zu den Konzerten
Eintritt frei
Adresse und Kontakt
Schloss Landestrost, Schlossstr. 1, 31535 Neustadt a. Rbge.
Info: www.region-hannover-kultur.de


Offenes Atelier INGE-ROSE LIPPOK im Rahmen des
Atelierspaziergang 2023 der Region Hannover

Sonntag, 7. Mai 2023 11 bis 18 Uhr
Lortzingstrasse 1, 30177 Hannover

… Kunst erleben, wo sie entsteht: Der Atelierspaziergang ist eine jährlich stattfindende Veranstaltung, bei der Kunstschaffende ihre Werkräume für das Publikum öffnen …

Liebe Kunstfreundinnen,
liebe Kunstfreunde,
liebe Alle,
ich bin dabei und lade Sie herzlich zum diesjährigen Atelierspaziergang der Region Hannover 2023 ein.
Mein Atelier wird geöffnet sein
…zum Plaudern, Kunst schauen, reflektieren und Atelieratmosphäre geniessen.
Ich freue mich auf Ihren Besuch!
Inge-Rose Lippok

2023 –  15 Jahre LortzingART – EXTRAS:
Kleine Kunstbarkeiten aus meinen Beständen zum Preis: „what you can, what you want“.

___________________________________________________________________

Begleitende Ausstellung zum Atelierspaziergang STADT.LAND.FLUSS im Schloss Landestrost: 6. Mai bis zum 18. Juni 2023Gruppenausstellung und Atelierbesuche in der Region
Der Atelierspaziergang 2023 steht unter dem Motto „Stadt, Land, Fluss“ und ist inspiriert vom historischen Wissensspiel, dessen genaues Entstehungsjahr nicht bekannt ist. Gesichert ist, dass es bereits zum Ende des 19. Jahrhunderts in der Freizeit und im privaten Schulunterricht gespielt wurde und seitdem Einzug gehalten hat in die populäre Spielkultur und als Klassiker gilt.
Die namensgebende Trias des Spiels zeichnet auch die Region Hannover aus. Der Atelierspaziergang 2021 „I’m Walking – Spazierengehen“ machte die Bewegung und das Flanieren zu seinem selbstreflexiven Thema in einer Zeit, in der die Bewegungsfreiheit oft Einschränkungen erfuhr. Das Spazierengehen als Bewegung in der Landschaft, das ziellose Flanieren und Umherstreifen als unproduktive Tätigkeit par excellence, aber auch als Reflexionsmethode boten Anregungen für die teilnehmenden Künstler*innen, ihre ganz eigenen Interpretationen zu entwickeln und zu präsentieren.
Mit „Stadt, Land, Fluss“ wird nicht mehr die Bewegung, das Auffinden und Entdecken, wie es beim Atelierspaziergang 2019 „Terra Incognita“ der Fall war, sondern die Hinwendung zu den räumlichen Begebenheiten und ihre topologischen und topografischen Spezifika thematisiert.
32 künstlerische Positionen sind dieses Jahr beim Atelierspaziergang und in der begleitenden Ausstellung im Schloss Landestrost vertreten.
Info: www.region-hannover-kultur.de

Nest der Geborgenheit

Kunst verbindet Menschen
Ein soziales Kunstprojekt des Stadtteilzentrums Roderbruch Hannover
Idee: Inge-Rose Lippok

Videodokumentation: Werner Musterer

Die Künstlerin Inge-Rose Lippok hat viele Erfahrungen damit, unterschiedlichste Menschen in Kunstprojekten zusammenzubringen, ihre Themen aufzugreifen und mit ihnen sehenswerte Ausstellungen zu gestalten. Sich geborgen zu fühlen, ein Nest zu haben, sich in Sicherheit zu wissen ist ein universelles Bedürfnis, das in diesem Projekt das Thema eines Gruppenkunstwerkes aus Stoff sein soll.

Ausgangspunkt dieser Projektidee ist ein großer Fundus sehr hochwertiger Stoffe in einem Lager der Innenarchitektin Helga Janzon. Diese Stoffe stehen in 10 Nähworkshops zur Verfügung, zu denen Einzelpersonen und Gruppen im Roderbruch eingeladen werden: Menschen aus den Flüchtlingsheimen und Hochhäusern, Senioren, Kinder, Migrantengruppen, Jugendgruppen. Die Teilnehmenden lernen sich im Rahmen des Projektes kennen, werden unverzichtbarer Teil einer Gruppe, erfahren die Freude am gemeinschaftlichen Arbeiten, tauschen sich über Bedingungen von Geborgenheit und Nestwärme aus und schaffen zu diesem Thema ein Kunstobjekt, das als Wanderausstellung durch die Stadt geht.

Genäht wird mit der Nähmaschine und gestaltet wird mit dem Herzen: Das Kunstobjekt steht dabei genauso im Mittelpunkt wie das Zusammensein mit den anderen Menschen im Projekt.

Die Projektpräsentationen im Rahmen der Ausstellungseröffnungen werden die bunte Vielfalt im Roderbruch sichtbar machen und zeigen, dass man über soziale und kulturelle Grenzen hinweg Gemeinsamkeiten entdecken kann. Ein Nest der Geborgenheit braucht jeder Mensch. Und auch die Ausstellungsbesucher/-innen werden ihren Spaß haben, wenn sie sich in das Kunstobjekt zurückziehen und den Moment genießen können.

Geplante Präsentationen:

Neues Rathaus Hannover
Bürgersaal  21.10. – 5.11.2022


— Das Konzert GEBORGENHEIT mit der Ausstellung NEST DER GEBORGENHEIT muss wegen Krankheit leider abgesagt werden und verschoben werden

Kreuzkirche Hannover
Im Rahmen von WORT-KLANG-Beyond the Sound
27.November 2022

Stadtteiltreff Roderbruch Hannover
11. Dezember 2022

————————————–

Milire 22

Gemeinschaftsausstellung deutsch-tschechischr KünstlerInnen
Gallery Green House, Karlovy Vary, CZ
10.10. – 8.11.2022

____________________________

Infectus Hannover

Ein musik-theatralischer Spaziergang auf den Spuren der Seuchengeschichte

Weitere Informationen:

http://www.irlippok.de/blog/2022/06/27/492/

Sa, 02.07.22 und So, 03.07.22, jeweils 19.00 – 20.30 Uhr
Treffpunkt: Eingang Nikolaikapelle, Goseriede
Eintritt: 15 Euro, erm. 10 Euro, Tickets über RESERVIX und an der Abendkasse ab 18:30 Uhr.
Begrenzte Teilnehmer*innenzahl (45 Pers.)
Route ca. 1 km, keine Treppen / rollstuhlgerecht (keine Treppen)
Dauer ca. 90 Min. – Keine Pause.






Wegwärts Kunstobjekt

„WEGWÄRTS“ Bodeninstallation
Im Rahmen der Gruppenausstellung “ I`am Walking-Spazierengehen „
ATELIERSPAZIERGANG der Region Hannover Schloss Landestrost Neustadt
5.11- 4.12. 2021

Wegwärts – weiterlesen


Für alle, die nicht beim Musiktheater „Infectus Hannover“ dabei sein konnten: Exklusive Videomitschnitte auf Youtube.